Mai 2016 - D.O.G. Gruppe München-Südbayern

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Gruppe München - Südbayern > Die Orchideen-Bewertung der Münchner Gruppe
Orchideenbewertung Mai 2016
Paphiopedilum primulinum flava

Diese Orchidee wird an einem Nordfenster am Fensterbrett kultiviert. Die Blüten kommen nacheinander mit wenigen Tagen Überlappung, bevor die ältere Blüte wieder abfällt.

Bewertet mit 1,1% aller Stimmen.
(5/2016)
Paphiopedilum primulinum flava
Paphiopedilum primulinum flava

Paphiopedilum thaianum

Die Pflanze wird auf einem Fensterbrett etwas kühler kultiviert. Sie ist seit 2 Jahren im Bestand und blüht jedes Jahr einmal.

Bewertet mit 2,8% aller Stimmen.
(5/2016)
Paphiopedilum thaianum
Paphiopedilum thaianum

Encyclia hanburrii

Das gezeigte Exemplar hat einen kurzen, normalerweise viel längeren Blütenstiel wegen einem Lausbefall. Die Pflanze wächst aber weiter. Sie wird hell oben in einem Glashaus kultiviert.

Bewertet mit 2,2% aller Stimmen.
(5/2016)
Encyclia hanburrii
Encyclia hanburrii

Cattleya milleri

Diese Orchidee wird im Sommer auf der Südseeite kultiviert, im Winter steht sie trocken aber hell und mit LED-Kunstlicht. Gedüngt wird sie praktisch nicht.

Bewertet mit 7,8% aller Stimmen.
(5/2016)
Cattleya milleri
Cattleya milleri

Thunia venosa

Der Name dieses Exemplars ist nicht ganz sicher. Die Pflanze stammt aus einem Monsungebiet und wirft im Herbst alle Blätter ab. Im Frühjahr erfolgt der Neuaustrieb dann sehr schnell. Generell ist diese Orchidee trocken zu halten.

Bewertet mit 8,9% aller Stimmen.
(5/2016)
Thunia venosa
Thunia venosa

Ascocentrum ampullaceum

Die vorgestellte Pflanze muss hell kultiviert werden, sie hängt unter dem Glashausdach. Dadurch neigt der durchsichtige Topf zum Veralgen..

Bewertet mit 5,6% aller Stimmen.
(5/2016)
Ascocentrum ampullaceum
Ascocentrum ampullaceum

Neofinetia falcata "Shutenno"

Diese Orchidee wächst nur sehr langsam. Im Winter muss sie trocken und kühl gehalten werden. Im Sommer wird sie draussen wie die Tolumnia calochila kultiviert..

Bewertet mit 13,9% aller Stimmen.
(5/2016)
Neofinetia falcata "Shutenno"
Neofinetia falcata "Shutenno"

Tolumnia calochila

Diese vorgestellte Orchidee wird wie die Maroclinum aurorae weiter unten in einer Vitrine ziemlich trocken kultiviert. Im Sommer kommt sie in ein kleines Gewächshaus im Freien auf einer Nordseite. Die Blüten riechen stark nach Zitrone.

Bewertet mit 13,9% aller Stimmen.
(5/2016)
Tolumnia calochila
Tolumnia calochila

Odontoglossum crispum Typ Pacho

Der Vorsteller hat das gezeigte Exemplar seit 8 Jahren in Besitz. Sie wird in einem Glashaus auf der Ostseite kultiviert, die Temperatur darf aber nicht zu warm werden. Daher muss sie im Sommer sehr viel besprüht werden.

Bewertet mit 18,9% aller Stimmen.
(5/2016)
Odontoglossum crispum Typ Pacho
Odontoglossum crispum Typ Pacho

Laeliocattleya schillerana

Diese Orchidee ist recht einfach zu halten, sie steht an einem Westfenster über der Heizung. Sie wird im Sommer nur wenig gedüngt (Stickstoffbetont, im Herbst mehr Kalihaltig) und im Winter gar nicht. Sie wird einmal in der Woche mit Regenwasser gegossen, sonst erfolgt keine weitere besondere Pflege.

Bewertet mit 5,6% aller Stimmen.
(5/2016)
Laeliocattleya schillerana
Laeliocattleya schillerana

Macroclinum aurorae

Die vorgestellte Orchidee wird in einer Vitrine ziemlich trocken kultiviert. Im Sommer kommt sie in ein kleines Gewächshaus im Freien auf einer Nordseite.

Bewertet mit 13,9% aller Stimmen.
(5/2016)
Macroclinum aurorae
Macroclinum aurorae

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü